Unsere Historie

Seit 1997 steht das Luisenkrankenhaus in Düsseldorf für professionelle Medizin und intensive Pflege. In familiärer Atmosphäre und mit hochwertige Ausstattung arbeiten wir Hand in Hand für unsere Patienten.

Die Entwicklung zu einem Spezialzentrum für Senologie

Hervorragende Arbeit von Dr. Rezai im Luisenkrankenhaus – Dr. Darsow folgt als Chefärztin nach

Seit 1997 steht das Luisenkrankenhaus in Düsseldorf für professionelle Medizin und intensive Pflege.
Dr. Mahdi Rezai, Spezialist für Senologie und Brustkrebs-Behandlung hat das Luisenkrankenhaus geprägt und zu dem gemacht, was es heute ist: ein hochspezialisiertes Krankenhaus für die Behandlung von Mammakarzinomen und das Thema Senologie.

Bereits in den 90er Jahren gründete Dr. Rezai das Europäische Brustzentrum. Der in Afghanistan geborene Experte entwickelte zudem spezielle Operationsmethoden, bei denen nicht mehr als notwendig operiert werden muss. So kann die Brust in den meisten Fällen erhalten oder rekonstruiert werden. Diese Operationsmethoden sind heute Standard.

Seine Patientinnen genossen immer die sehr einfühlsamen und ganzheitlichen Betreuungs- und Beratungsangebote bei Dr. Rezai im Luisenkrankenhaus. Aufgrund der hervorragenden Expertise von Dr. Rezai entwickelte sich das Luisenkrankenhaus zu einem Anlaufpunkt für Frauen aus ganz Deutschland. Nicht umsonst wird das Luisenkrankenhaus meist in einem Atemzug mit dem herausragenden Ruf von Dr. Rezai verknüpft.

1998 gründete Rezai die Selbsthilfegruppe ISI (Internationale Senoloy Initiative e.V.), die seitdem im Luisenkrankenhaus einen unschätzbaren, zumeist ehrenamtlichen Dienst leistet.

Im Juli 2019 geht Dr. Rezai in seinen wohlverdienten Ruhestand. Die bisherige Oberärztin Dr. Maren Darsow folgt ihm  auf den Chefarztposten nach.


Top